Anlagentechnik - Wasserpumpwerke mit AIRLIFT

 

Die Lufthebepumpe

Im Grunde handelt es sich um ein Rohr welches in verschiedenen Durchmessern und Längen verwendbar ist. Dieses Rohr hat einen 90° Bogen am oberen Ende, welcher die Luft und das beförderte Wasser wieder ins Becken führt.

An der unteren Seite des Rohres befindet sich eine PLatte mit feinen Bohrungen , in die das eine Ende des Kompressorschlauches angeschlossen wird, auf der anderen Seite der Anschluß an den Kompressor selbst. 

Die Luft fließt also seitlich in das Rohe, welches auch im unteren Bereich offen ist. Dort wird dann durch den Sog und den Unterdruck  das eigentliche Prinzip der Luftheber aktiviert. Die Luft “hebt” das Wasser von unten an. Somit wird dieses durch das Medium gezogen gezogen. Am oberen Ende wird das Wasser wieder ins Becken entlassen. Das ist das grundsätzliche einfache aber auch recht geniale Verhalten eines Luftfilters.

Je mehr ich Luft durch das Rohr geführt wird, desto mehr kann auch Wasser angesaugt werden.

Mit dieser Methode können natürlich keine großen Höhen überwunden werden, das ist allerdings auch nicht nötig da der Wasserumschlag lediglich zur Strömungserzeugung verwendet wird.


KIA-AQUAFARM  LIMITED   1100 Wien
Phone:  +43 680 2460798,  e-mail: office@kia-aquafarm.com